Eine Kommode – Was für ein Möbel ist es eigentlich?

Geschichte der Kommode in aller Kürze

Ursprünglich war es ein Möbelstück, das nur am königlichen Hof vorhanden war. Erste Kommode kam aus der Werkstatt eines Meisters Charles André Boulle und wurde für den Sonnenkönig Ludwig XIV hergestellt. Sie schmückte sein königliches Schlafzimmer. Der Name selbst leitet sich von einem französischen Wort „commodo“, was bequem bedeutet. Kein Wunder, dass dieses Möbelstück sich schnell großer Beliebtheit erfreute und schließlich die bisher verwendeten, nicht sehr komfortablen Kisten verdrängte.

Beginn der Karriere

Zu Beginn ihrer Karriere schmückten die Kommoden die Häuser wohlhabender Leute. Die ersten Kommoden waren reich verzierte Holzmöbel, die mit verschiedenen teuren Materialien wie Elfenbein, Perlmutt oder Intarsien, feinen Mustern aus einer anderen Holzart, inkrustiert waren. Die äußere Oberfläche des Holzes, aus dem die Kommoden gefertigt wurden, war mit einem aus den Kolonien importierten Furnier aus Ebenholz, Mahagoni, Rosenholz oder Satinholz verziert. Dies änderte sich erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als man begann, einfachere Modelle herzustellen.

Eine Kommode war ein luxuriöses und zugleich effektvolles Möbelstück, ein idealer Hintergrund für Gemälde von Meistern oder Spiegel, die mit reichen Rahmen verziert waren. Von Anfang an übernahm die Kommode die Rolle eines Schminktisches und durch daran befestigte bewegliche oder geflügelte Spiegel sogar eines Frisiertisches. 

Klassizismus und Romantik

In der Zeit des Klassizismus und der Romantik hatten die Verzierungen auf Kommoden oft ein Blumenmuster und waren sehr oft, wie heute, weiß lackiert. Die Kommode nahm nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch in Ballsälen und Salons einen angemessenen Platz ein. Wo immer Gäste sein konnten, musste auch eine Kommode stehen. 

Gegenwart

Im Laufe der Jahre gibt es keinen Hinweis darauf, dass dieses Möbelstück in die Geschichte eingehen wird. Es ist zweifellos eines der bequemsten Möbelstücke, das praktisch in jedes Interieur passt. Es ist genug, das entsprechende Modell zu wählen. Heutzutage können auch die Materialien, aus denen die Kommoden heute hergestellt werden, sehr unterschiedlich sein. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es sich um ein zeitloses Möbelstück handelt, und heute muss jedes Unternehmen, das die Möbel herstellt, in seinem Angebot eine Kommode haben, die eines der beliebtesten Möbel zur Aufbewahrung ist. Wenn wir schon eine richtige Kommode wählen, verleiht sie unserer Wohnung einen einzigartigen Look und wird bestimmt zu einem Hingucker! Wenn wir also ein elegantes und zugleich klassisches Möbelstück suchen, sollen wir uns für eine Kommode entscheiden.